Soziales

DRK lädt Bargteheider Blutspender mit Familie nach Berlin ein

Hier der Pressebericht des DRK:

Anlässlich des 16., international begangenen Weltblutspendertages am 14. Juni 2019 wird eine Familie aus Bargteheide eine ganz besondere Reise antreten: Mehmet Dalkilinc wird gemeinsam mit seiner Frau Havva Nur, sowie Tochter Ilaysu und Söhnchen Eray im Auftrag des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Berlin für das wichtige Thema Blutspende werben.
Jedes Jahr wird am 14.6. – dem Geburtstag des Transfusionsmediziners und Entdeckers des AB0-Blutgruppensystems Karl Landsteiner (1868-1943) – weltweit mit zahlreichen Aktionen auf die dringende Notwendigkeit von Blutspenden und das wichtige Engagement der Blutspender aufmerksam gemacht. Im Rahmen einer großen Festveranstaltung in Berlin wird Familie Dalkilinc auf Einladung des DRK vor geladenen Blutspenderinnen und Blutspendern aus ganz Deutschland, vor DRK-Vertretern und Journalisten ihre ganz persönliche Geschichte erzählen. Mehmet Dalkilinc erinnert sich sehr genau daran, wie seine Frau Havva Nur Ende 2015, damals gerade 30 Jahre alt und mit Söhnchen Eray im 5. Monat schwanger, die Diagnose Blutkrebs erhielt: „Unsere heile Welt war plötzlich kaputt“, so der mittlerweile 33-Jährige. Unter anderem dem Einsatz von Blutspendern ist es zu verdanken, dass es Havva Nur und dem dreijährigen Eray heute gut geht und die Familie ein gesundes und glückliches Leben führen kann.
Um seiner Dankbarkeit für das Engagement aller Blutspender Ausdruck zu verleihen und selbst anderen Patienten helfen zu können, leistete Mehmet Dalkilinc direkt am Tag, nachdem seine Frau die erste Bluttransfusion erhalten hatte, selbst seine erste Blutspende. Mittlerweile hat er mehr als zehn Spenden geleistet, die meisten davon in Bargteheide. Dort sorgt ein Team von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des DRK-Ortsvereins Bargteheide um dessen 1. Vorsitzenden Manfred Gattermann bei mehreren Spendeaktionen pro Jahr mit viel Herzblut und großem persönlichen Einsatz für die Organisation, so wie die Betreuung und Bewirtung aller Spenderinnen und Spender nach ihrer Blutspende. Vor ihrer Reise nach Berlin haben sich jetzt Mehmet Dalkilinc und seine Familie noch einmal ausdrücklich bei Vertretern des Bargteheider DRK für deren ehrenamtliches Engagement und die immer freundliche Atmosphäre bei den Blutspendeterminen bedankt. „Die Spendeaktionen hier sind für mich einfach die Nummer 1! Man fühlt sich dort jederzeit geborgen“, lobte Mehmet Dalkilinc.
Diese Einschätzung wird Familie Dalkilinc nun neben ihrer eigenen, sehr persönlichen Geschichte als Botschafter für das überlebenswichtige Thema Blutspende mit auf ihre Reise nach Berlin nehmen.
Wer sich von der herzlichen Atmosphäre der Bargteheider Blutspendeaktionen überzeugen und mit einer Spende Patienten im Norden helfen möchte, hat am 5. Juni in der Zeit von 14-19.30 Uhr im Stadthaus, Am Markt 4, Gelegenheit dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.