Politik

Sicheres Bargteheide? SPD-Fraktion sieht Handlungsbedarf!

Parteien bekommen Mittwochs in der Markt-Zeitung immer die Gelegenheit sich zu Wort zu melden.
Anbei lesen Sie mein aktuelles Politikerwort:

Das Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürgern in unserer Stadt muss auf zentralen Wegen und Plätzen verbessert werden. Dafür hat die SPD Bargteheide wichtige Bereiche identifiziert, in denen sich mit überschaubaren finanziellen Mitteln zügig erste Pilotprojekte umsetzen lassen. So wurde etwa auf Initiative der SPD-Fraktion im letzten Planungs- und Verkehrsausschuss die Einrichtung einer ersten Fahrradstraße zwischen dem Bahnhof und den beiden Zufahrten zum Schulzentrum beschlossen. Damit wird das Radfahren insbesondere für Schülerinnen und Schüler bald sicherer. Zudem möchten wir, dass die Verwaltung die Verlängerung der Fahrradstraße bis ins Gewerbegebiet prüft, damit ein sicheres Radwegenetz durch die Stadt entsteht. Ein guter Anfang, jedoch noch lange nicht das Ende unserer Bemühungen!

Wir wollen das Sicherheitsgefühl im öffentlichen Raum insbesondere in den Abendstunden erhöhen. Deshalb fordert die SPD-Fraktion im kommenden Ausschuss für Bauen und Bauordnung die Einrichtung einer Notrufsäule und Videoüberwachungsanlage am Bargteheider Bahnhof. Auch sehen wir im Schulzentrum akuten Handlungsbedarf. Dort sollen LED-Strahler die Wege und Plätze künftig besser beleuchten.

Die SPD Bargteheide sponsert am 1. November 2019 einen Disco-Bus, welcher von Bargteheide zum beliebten „Fun Parc“ hin- und zurück fahren wird. Diese Aktion soll interessierten Jugendlichen nicht nur ein sicheres Disco-Erlebnis ermöglichen. Sie soll vor allem auf einen gravierenden Missstand aufmerksam machen: Es fehlt an einer verlässlichen Verkehrsanbindung für die Bargteheider Jugendlichen in den Nachtstunden, damit sie sicher nach Hause kommen. Hierfür bittet die SPD Bartgeheide die städtische Verwaltung an den Kreis heranzutreten, und gemeinsam nach dauerhaften Lösungen zu suchen.

Wir als Bargteheider Sozialdemokraten haben zum Thema Sicherheit und zur Zukunft unserer Stadt klare Vorstellungen, werben für unsere Ideen mit voller Energie und Leidenschaft und setzen dabei vor allem auf Dialog. Wir wollen ein faires Miteinander von Politik und Verwaltung!

Die jüngsten, öffentlichen Äußerungen der Bürgermeisterin zur Zusammenarbeit mit der Bargteheider Politik waren hierfür leider wenig hilfreich. Die SPD-Fraktion wird auch in Zukunft die Arbeit der Verwaltung eng begleiten und zu wichtigen Themen auch kritisch nachfragen. Das ist unser Job, wie auch der der anderen Fraktionen. Da die ehrenamtlich tätigen Politikerinnen und Politiker von der Bürgermeisterin immer noch kein funktionierendes Berichtswesen erhalten haben, Beratungsunterlagen – wie der kürzlich vorgelegte Haushaltsentwurf 2020 – arg lückenhaft sind und wichtige Entscheidungsinformationen oft erst in den Ausschüssen als Tischvorlage zur Verfügung stehen, sollten Nachfragen an das Rathaus nicht verwundern. Vertrauen entsteht nur durch Transparenz – und hier ist ordentlich Luft nach oben! Auf Initiative aller Fraktionen wurde hierfür der Arbeitskreis Grundlagen geschaffen, wo wir gemeinsam mit der Verwaltung Lösungen erarbeiten, wie die Zusammenarbeit noch besser gelingen kann. Solange dieser Prozess läuft, sind mediale Störfeuer der Bürgermeisterin äußerst kontraproduktiv.

Mehmet Dalkilinc, SPD-Fraktionsvorsitzender


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.